Stuttgart 21: Warum kann man den Abriss eines AKWs stoppen, den eines Bahnhofs aber nicht?

S21: Bahnhof Stuttgart - cc-by-nc von CraxlerDas umstrittenen Projekt Stuttgart 21, eine Umgestaltung des Kopfbahnhofs in eine teure unterirdische Streckenführung, wird trotz heftiger Proteste weitergeführt. Bundeskanzlerin Merkel erklärte das Projekt zu dem ihren und die CDU in Baden-Würtemberg lässt ihre ohnehin miesen Umfragewerte von der Polizei noch weiter nach unten prügeln. Nicht müde werden die Verantwortlichen zu behaupten, dass eine große demokratische Mehrheit für das Projekt gestimmt hat, das man jetzt nicht mehr stoppen kann. Alle denkbaren Alternativen wurden angeblich geprüft und verworfen.

Projekte wie München 21 und Frankfurt 21 wurden schon früh begraben. Auch Stuttgart 21 wurde bereits 1994 von der Bahn als unwirtschaftlich abgelehnt.

Nachdem Frankfurt 21 abgelehnt worden war, hat man dort, durch eine zum Projekt 21 vergleichsweise billige Umgehungsstreckenführung, die dortigen Probleme gelöst.

Frankfurt Bahnhof Streckenführung - OpenStreetMap cc-by-sa

Reisende mit Ziel Frankfurt-Hauptbahnhof steigen in Frankfurt-Süd aus und fahren mit der S-Bahn bis zum Hauptbahnhof.

Ähnlich wurde die Streckenführung auch in Hamburg-Altona gelöst, wo man von Hamburg-Dammtor aus mit der S-Bahn nach Altona fährt, wenn man aus dem Süden kommt. Mit einem Fahrtziel Richtung Norden, kann man auch direkt ab Hamburg-Altona fahren.

Hamburg Bahnhof - OpenStreetMap cc-by-sa

Warum geht sowas nicht auch in Stuttgart? So könnte es aussehen:

S21 alternative Streckenführung für Stuttgart - OpenStreetMap cc-by-sa

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sehr viel geringere Kosten und keine Proteste in der Bevölkerung. Warum musste Stuttgart so zum Politikum hochgekocht werden?

Comments

  1. Was wurde denn davon umgesetzt? Alle Fernzüge halten nach wie vor in Hamburg Altona. In Frankfurt ist der “Durchgangsbahnhof nicht frankfurt Süd, sondern Frankfurt Flughafen. Die ICE, die aus Köln kommen und nach Mannheim fahren, halten tatsächlich nur dort. Alle anderen durchgehenden Züge fahren nach wie vor über Frankurt Hbf.

    ReplyReply

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  2. @Stefan: Das ist nicht wahr. In Hamburg-Altona halten nicht alle Fernzüge. Die Züge nach Kiel und Flensburg fahren an Altona vorbei. Von Altona kommt man noch nach Westerland.

    ReplyReply

    Like or Dislike: Thumb up 2 Thumb down 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Subscribe without commenting