20 Jahre Deutsche Einheit in Bremen hat gut geschmeckt…

BratwurstjournalismusDie offiziellen Feierlichkeiten zum Fest 20 Jahre Deutsche Einheit fanden dieses Jahr in Bremen statt. Die Feier war gut besucht und die Bundesländer präsentierten sich touristisch und kulinarisch. Überwiegend gab es Bratwurststände, an denen gefuttert wurde und das Bier floss auch reichhaltig. So kann man im besten Bratwurstjournalismus die Feierlichkeiten für die Bevölkerung zusammenfassen.

Zwei Ausnahmen waren Hessen und Mecklenburg-Vorpommern, die ihre Landesverfassung verteilten und anderes politisches Material bereit hielten.

An Hessen führt kein Weg vorbei... Mecklenburg-Vorpommern verteilt Demokratie Bundesländer

In der hessischen Landesverfassung steht die Todesstrafe noch drinnen. Da aber Bundesrecht Landesrecht bricht muss man keine Angst haben in Hessen hingerichtet zu werden.

Die Bundesregierung präsentierte sich aber wie gewohnt politisch mit vielen Informationen für den Bürger.

Familienministerium Politik für Menschen Zusammenarbeit und Entwicklung

Auch das Verteidigungsministerium machte darauf aufmerksam, dass die Landesverteidigung inzwischen überwiegend im Ausland stattfindet.

Weißbuch der Bundeswehr Verteidigungsministerium Bundeswehr informiert über Auslandseinsätze

Es gab einen starkes Polizeiaufkommen auf den Feierlichkeiten, was kein Wunder ist, da linksradikale Gruppen Störungen angekündigt hatten. Da aber die gewaltbereiten Polizisten alle in Baden-Württemberg bei Stuttgart 21 waren, blieben nur die netten Polizisten für Bremen über.

20 Jahre Deutsche Einheit - GeschenkeIch habe mir viel Informationsmaterial von der Bundesregierung mitgenommen, das ich in den nächsten Tagen durcharbeiten werde. Über interessantes Material werde ich hier im Blog berichten. Sehr interessant fand ich das Material der Bundeswehr, das überwiegend Soldaten zeigt, die Kinder streicheln. Da passt das Bild, das die Bundeswehr in der Öffentlichkeit vermitteln möchte, wohl nicht so ganz mit der Wirklichkeit überein.

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Subscribe without commenting